Februar 25

SachsenFolk am 21. Mai 2016

sachsenfolk meissen sachsenkeller

Träumst du noch ?…

…fragt die Meissner Band SachsenFolk in einem ihrer Lieder sich selbst und natürlich auch das Publikum. Träume ich noch ? Träumen wir noch? Und wenn, von was träumen wir? Träumen wir von einer verloren geglaubten Jugend, die aber eigentlich gar nicht verloren ist, sondern uns nur begegnet in einem völlig anderen Gewand, einem Gewand, welches vielleicht nur etwas schwerer zu tragen und mit etwas mehr Mühsal anzukleiden ist? Wer weiß das schon so genau ? Und da wäre noch…

…die ewige Sehnsucht des grauen Wolfes…

…einsam fühlt er sich manchmal, aber nur manchmal, denn da könnte ja noch  etwas kommen, ihm begegnen, ihn interessieren. Mögen muss man ihn wohl, den einsamen Wolf, aber auch ein wenig Respekt vor ihm haben, denn er hat scharfe Zähne. Zähne sind wie Ecken und Kanten an den Menschen, an der Welt. Sie zeigen uns die eigenen Grenzen, die Täler aber auch die Höhen…

Hand in Hand…

… nun wieder ist solch ein Song, den man einfach gehört haben muss. Gerade in der aktuellen Zeit, die sich rafft, sich auf und auch wegrafft, die jeden Tag auf´s Neue uns Fragen stellen lässt, uns an uns und anderen zweifeln lässt.Da ist ein Halt ganz gut, kein Stopp, sondern nur ein wenig Stille in all der Hektik…ja geht denn das überhaupt noch?

SachsenFolk serviert gnadenlos auch hausgemachte eigene Songs…

…dargeboten von drei Musikern, die sich zusammengefunden haben um etwas zu sagen, um den Hörer zu bewegen, um sich und andere zu hinterfragen. Musikalisch wie inhaltlich profiliert sich die Band seit nunmehr 3 Jahren konstant und findet immer sicherer mit ihren Songtexten zum Herzen des Hörers. Auch Ohrwürmer gibt es schon…

Freuen dürfen sich die geneigten Hörer auch auf neue Titel…

…darunter der emotional und musikalisch packende Song „Lass Dir Zeit“.

Am 21. Mai 2016 wird uns die Meißner Band SachsenFolk mit Falko, Micha und René einen weiteren beschwingten und dennoch nachdenklichen Abend bescheren. Besinnlichkeit inmitten der Hektik des Alltags und zugleich auch in Erinnerung bringen was für uns alle früher wertvoll war und es vielleicht bald wieder etwas mehr sein kann.

Weitere Infos zur Band auf der Webseite >>>>>>>>

Beginn: 20 Uhr
Eintrittspreise liegen zwischen 5 und 10 Euro

Sachsenfolk

Text: Iris
Foto: © SachenFolk | Pressefoto


Schlagwörter:
Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht25. Februar 2016 von sachsenkeller in Kategorie "News", "veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.