Februar 27

Mondstein

MONDSTEIN“

Renaissance-Rock

unter anderem von Blackmores Night

Gregorian , Faun und Oonagh

z.B. Under aViolet Moon, Renaissance Fair,Moment of Peace

Komm Tanz mit mir, Bring mich nach Haus, Gäa

 

 

Februar 7

Kontrollpunkt/Helden der Arbeit

Kontrollpunkt:
Im Jahr 2013, am zweiten Tag des Jahres, erblickte eine neue Band das Licht der hiesigen Musikszene. Es ist nichts Neues, Revolutionäres oder Philosophisches. Es ist nichts Komplexes, Schweres oder Progressives.
ES IST PUNKROCK!!! Ursprünglich, laut und einfach. Und trotzdem voller Ausdruck. Es ist kein Politpunk, aber wir vertreten eine gemeinsame Meinung, es ist kein Funpunk, aber wir schaffen es, Texte zu kreieren, die zwischen grenzdebil und Spaß hin und her wandern.
https://www.youtube.com/watch?v=xMExJbuwBAI

Helden der Arbeit:
haben sich im Dezember 2013 gegründet. Damals noch als Norbert & die Helden der Arbeit. Leider mussten wir uns von Norbert trennen. Im Februar 2014 haben wir unsere erstes Konzert im Jugendhaus Roßwein gegeben, zu einer Zeit wo andere schon im Bett liegen. Aber das war uns egal wir wollten einfach auf die Bühne und die Sau raus lassen. Das haben wir auch getan. Von da an ging es Schritt für Schritt nach vorn es folgten Konzerte in Rochlitz, Leipzig, Burgstädt und Eilenburg. Wir hoffen das wir uns noch viele Jahre in der wilden und bunten Welt des Punk herumtreiben werden. Wir lieben und leben die scheisse und euch. MfG eure Helden der Arbeit!!!
https://www.facebook.com/Helden-der-Arbeit-636970013030693/videos/

November 7

Apocalypse over Meißen

14796209_889320107865752_1153353215_o1

11947782_1067821326563142_8235939710195646284_o

Die Dresdner Death`N` Thrasher STARLESS AEON wurden Anfang 2012 von Svenom (Gitarre/Ex-Donnerstahl/Ex-Steelclad), André (Gitarre), Andi (Bass) und Jo (Schlagzeug) gegründet und im September 2012 mit Mo (Sado Sathanas/ Ex-Delusive Dawn) am Gesang ergänzt.
Im März 2013 wurde das erste 4-Track-Demo „Silence“ veröffentlicht.
Nach mehreren Besetzungswechseln besteht die Band nun aus Mo (Gesang), Svenom (Gitarre), Floyd (Bass), Sebastian (Gitarre) und Uwe (Schlagzeug).
Im August 2015 wurde die EP „Atomzeitalter“ über Endwar Records veröffentlicht.

Bands mit den Starless Aeon sich bereits die Bühne teilte: Marduk; Gernotshagen; Izegrim; Furnaze; Dust Bolt, Excremantory Grindfuckers; Hypnos; Deserted Fear; Oblivian; Crossplane; Gorilla Monsoon; Bodyfarm; Vindictive; Deathstar; Vermin; Profanation; Bitchhammer; Hot Mama; Metabolic und vielen weiteren.

agony-schwarz-druck-page-001

 

 

Februar 25

SachsenFolk am 21. Mai 2016

sachsenfolk meissen sachsenkeller

Träumst du noch ?…

…fragt die Meissner Band SachsenFolk in einem ihrer Lieder sich selbst und natürlich auch das Publikum. Träume ich noch ? Träumen wir noch? Und wenn, von was träumen wir? Träumen wir von einer verloren geglaubten Jugend, die aber eigentlich gar nicht verloren ist, sondern uns nur begegnet in einem völlig anderen Gewand, einem Gewand, welches vielleicht nur etwas schwerer zu tragen und mit etwas mehr Mühsal anzukleiden ist? Wer weiß das schon so genau ? Und da wäre noch…

…die ewige Sehnsucht des grauen Wolfes…

…einsam fühlt er sich manchmal, aber nur manchmal, denn da könnte ja noch  etwas kommen, ihm begegnen, ihn interessieren. Mögen muss man ihn wohl, den einsamen Wolf, aber auch ein wenig Respekt vor ihm haben, denn er hat scharfe Zähne. Zähne sind wie Ecken und Kanten an den Menschen, an der Welt. Sie zeigen uns die eigenen Grenzen, die Täler aber auch die Höhen…

Hand in Hand…

… nun wieder ist solch ein Song, den man einfach gehört haben muss. Gerade in der aktuellen Zeit, die sich rafft, sich auf und auch wegrafft, die jeden Tag auf´s Neue uns Fragen stellen lässt, uns an uns und anderen zweifeln lässt.Da ist ein Halt ganz gut, kein Stopp, sondern nur ein wenig Stille in all der Hektik…ja geht denn das überhaupt noch?

SachsenFolk serviert gnadenlos auch hausgemachte eigene Songs…

…dargeboten von drei Musikern, die sich zusammengefunden haben um etwas zu sagen, um den Hörer zu bewegen, um sich und andere zu hinterfragen. Musikalisch wie inhaltlich profiliert sich die Band seit nunmehr 3 Jahren konstant und findet immer sicherer mit ihren Songtexten zum Herzen des Hörers. Auch Ohrwürmer gibt es schon…

Freuen dürfen sich die geneigten Hörer auch auf neue Titel…

…darunter der emotional und musikalisch packende Song „Lass Dir Zeit“.

Am 21. Mai 2016 wird uns die Meißner Band SachsenFolk mit Falko, Micha und René einen weiteren beschwingten und dennoch nachdenklichen Abend bescheren. Besinnlichkeit inmitten der Hektik des Alltags und zugleich auch in Erinnerung bringen was für uns alle früher wertvoll war und es vielleicht bald wieder etwas mehr sein kann.

Weitere Infos zur Band auf der Webseite >>>>>>>>

Beginn: 20 Uhr
Eintrittspreise liegen zwischen 5 und 10 Euro

Sachsenfolk

Text: Iris
Foto: © SachenFolk | Pressefoto